Beauty

Mikasa Beauty Pinsel im Test

29. März 2017

 

Vor einiger Zeit hat sich mein Pinsel Sortiment um die Pinsel der Marke Mikasa Beauty erweitert. Nach täglichem Gebrauch und einigen Waschvorgängen möchte ich sie euch heute vorstellen.    

Als Makeup Liebhaber bin ich neuen Produkten und Trends sehr aufgeschlossen und suche auch immer nach ihnen. Über Instagram bin ich dann bei verschiedensten Makeup Artitst auf die Pinsel von Mikasa Beauty gestoßen. 

Mikasa Beauty ist eine Kanadische Firma mit Sitz in Vancouver. Die Firma ist noch recht neu auf dem Markt, was mich auch noch viel neugieriger auf die Pinsel gemacht hat. 
Sie bieten auf ihrer Webseite nicht nur Pinsel, sondern auch andere Beautyprodukte sowie Haarpflegeprodukte an.  

So, nun aber zu den Pinseln! Ich habe mich für das 4 Piece – Essential Eye Set entschieden. Mal ehrlich, Augen und gerade Blendepinsel braucht man ja immer und kann nie genug davon haben. Enthalten in diesem Kit sind:

  • Angled Liner Brush/E100
  • Pencil Brush/E310
  • Eye Shader Brush/E230
  • Blending Brush/E300

Der Angled Liner Brush ist ein Pinsel den man für seinen Eyeliner oder für die Augenbrauen benutzen kann. Er kann mit flüssig, creme und Puderprodukten verwendet werden. Ich habe ihn in meiner Testphase nur als Eyeliner Pinsel verwendet. Er ist nicht zu weich und auch nicht zu hart. Man kann den Eyeliner-Flick wirklich gut mit ihm malen, was mir persönlich immer sehr wichtig ist. Für meine Augenbrauen wäre er zu weich. Da mag ich lieber härtere und fester gebundenere Pinsel.   

Bei dem nächsten Pinsel war ich etwas von der Form enttäuscht. Ich habe mir einen Pencil Brush ähnlich wie den von MAC vorgestellt, der etwas spitzer zulaufend ist.
Dieser von Mikasa Beauty ist doch recht lose gebunden. Im Einsatz aber, war er sehr angenehm weich und auch präzise. Empfindliche Augen dürften mit ihm keine Probleme haben.
Im Vergleich zu dem Pencil Brush von MAC ist dieser wirklich angenehm und nicht zu kratzig. 
Mit dem Eye Shader Brush kann man aus dieser Serie nichts verkehrt machen. Diesen habe ich mal mit meinem Shader Brush von Zoeva verglichen und ich finde,
sie sind sich von der Qualität und dem Aussehen sehr ähnlich. Der Lidschatten lässt sich hiermit präzise und gleichmäßig auftragen. Geeignet ist er auf Grund seiner
synthetischen Härchen auch für creme Produkte z. B. Lidschattenbase oder auch Cremelidschatten.

Zu guter letzt, meinen absoluten Favoriten aus dem Kit, dem Blending Brush. Dieser hat eine ungewöhnliche Form. Er kommt rundlich und mit eher kleineren

Pinsel Härchen daher. Diesen Pinsel liebe ich zum Verblenden aller scharfen Kanten, nachdem ich mein Augenmake-up geschminkt habe.
Er eignet sich auf Grund seiner Form einfach perfekt dafür. Für die Lidfalte ist er mir zu groß, da bleibe ich dann doch lieber meinem MAC 213 treu.

Als Goodie habe ich zu diesem Kit dann noch den Lemon Drop Schwamm bekommen. Da ich ein riesen großer Fan vom Beautyblender und dem

Real Techniques Complexion Sponge bin, habe ich mich sehr darüber gefreut. Und ich wurde nicht enttäuscht. Der Schwamm ist super angenehm und weich,
saugt nicht zu viel Produkt auf und verblendet die Foundation im Nu mit der Haut. Er toppt dem Complexion Sponge von Real Techniques um Längen und
kommt auch schon sehr nah an den Beautyblender ran. 

Die Pinsel und den Sponge habe ich nun ausgiebig getestet. Auch nach mehrmaligen reinigen, konnte ich keine Einbußen an der Form oder den Pinselhärchen feststelle.

Die Qualität ist also top!

Mein Fazit aus dieser Kanada Bestellung: Kann man machen, muss man aber nicht.

Da die Pinsel qualitativ denen von Zoeva ähneln, die Shippingkosten hierfür recht hoch sind (19,95$) und die Wartezeit recht lang ist (ca. drei Wochen) würde ich sie nur Beauty Junkies empfehlen.

Von welcher Marke sind eure liebsten Augenpinsel?

Tina ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.